Hygienemaßnahmen

Auszug aus der Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus zur Regelung des Betriebs von Schulen, … im Zusammenhang mit der Verhinderung der Verbreitung der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19) vom 24.08.2021

Zutrittsbeschränkungen

Der Aufenthalt auf dem Gelände der Schule ist Personen untersagt, die

  1. mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust, oder
  2. sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen.

Personen ist der Zutritt zum Gelände der Schule untersagt, wenn sie nicht zweimal wöchentlich durch einen Test nachweisen, dass keine Infektion mit SARS-CoV-2 besteht.

Mund-Nasen-Schutz

Die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes (OP-Maske) oder einer FFP2-Maske oder vergleichbaren Atemschutzmaske, jeweils ohne Ausatemventil, besteht

  1. vor dem Eingangsbereich….,
  2. in Schulgebäuden, auf dem sonstigen Gelände von Schulen sowie bei schulischen Veranstaltungen; …,

Unterschreitet die Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 35, entfällt die Pflicht nach Satz 1 für Schülerinnen, Schüler, schulisches Personal und Hortpersonal. Das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes oder FFP2-Maske oder vergleichbaren Atemschutzmaske wird auch bei Entfallen der Pflicht empfohlen.

Schutzmaßnahmen zur Absicherung des Schuljahresstarts

vom 06.09. bis 19.09.2021 gilt:

  • Pflicht zum Tragen eines MNS (medizinischer Mund-Nasen-Schutz oder FFP2-Maske oder vergleichbare Atemschutzmaske, jeweils ohne Ausatemventil)
  • Testnachweis dreimal wöchentlich im Abstand von jeweils zwei Tagen (ausgenommen Geimpfte und Genesene)

Einrichtungsfremde Personen melden sich bitte über die Klingel am Haupteingang der Schule.